0 Artikel im Warenkorb

*zzgl. MwSt.

Zahnmedizin
Qualitätsmanagement


Qualitätsmanagement Struktur & Instrumente

23.07.2019

Anforderungen / Instrumente des Qualitätsmanagements entsprechend der QM-RL des GBA
Anforderungen / Instrumente des Qualitätsmanagements entsprechend der QM-RL des GBA

Die Zahnarztpraxis von heute ist ein Dienstleistungsunternehmen, welches sowohl brancheneigene Qualitätsstandards erfüllen, gesetzliche Anforderungen und Richtlinien umsetzen, optimale Patientenversorgung sicherstellen als auch Patientenzufriedenheit gewährleisten muss. Ansprüche von Patienten und interessierten Parteien (Mitarbeiter, Kooperationspartner, Gesetzgeber, usw.) ändern sich fortlaufend.

Um all diesen Kriterien gerecht zu werden, ist ein klares und effizientes Qualitätsmanagementsystem unabkömmlich! Als Entwicklungsinstrument bringt Qualitätsmanagement nur dann den Nutzen, wenn eine klare Struktur implementiert ist und das durch Praxisinhaber und Team aktiv und kontinuierlich samt all seiner Instrumente „gelebt“ wird.

Ein wirksames Qualitätsmanagement ist flexibel und angepasst an die Bedürfnisse aller Beteiligten und an die Anforderungen der Organisation.

Es wird regelmäßig auf seine Sinnhaftigkeit überprüft und entsprechend weiterentwickelt.

Qualitätsmanagement-System - Struktur

Ein Qualitätsmanagement-System (QMS) liegt vor, wenn Qualitätsmanagementunterlagen systematisierte dokumentiert und abgelegt werden.
Vorwiegend liegen vielen Praxen allerdings entweder nur dürftige/knappe Papiersammlungen oder überwältigende Anzahl an Ordnern vor.
Was kein System hat, ist intransparent, da es keine Struktur vorgibt, nach der etwas angeordnet werden kann. Ablagesysteme ohne Struktur sind meist unvollständig und zeitaufwändig, auch können Unterlagen verloren gehen. Niemand weiß wo man was nachlesen oder ggf. auch ablegen kann.
Denken Sie immer daran: „was nicht dokumentiert ist, findet nicht statt, da es nicht nachgewiesen und oder überprüft werden kann“.
Die Anforderung aus deutschlandweiten Hygienebegehung belegen diese Aussage: praxisindividuelle Arbeitsanweisungen sind dokumentiert im Qualitätsmanagementsystem nachzuweisen, um die Reproduzierbarkeit einer Qualität in der Hygiene / Aufbereitung zu gewährleisten und standardisierte nach geltenden Gesetzen und Verordnungen ausgerichtete Verfahren sicherstellen zu können.
Das „ideale System“ gibt es nicht, denn jede Praxis ist individuell und anders strukturiert. Eine prozessorientierte Strukturierung des QM-Systems ist ebenso denkbar wie eine Strukturierung nach ISO Norm oder GBA Richtlinie.
QM-Systeme können sowohl schriftlich in Papierform als auch EDV basiert gepflegt werden, gewisse Dokumente sind allerdings unterschrieben in Papierform vorzulegen.

Qualitätsmanagement - Instrumente

Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) erlässt Qualitätsmanagement-Richtlinien und bestimmt damit grundsätzliche Anforderung, Methoden und Instrumente.
Seit November 2016 gilt die sektorenübergreifende Qualitätsmanagementrichtlinie (QM-RL). Sie bildet als roter Faden eine Leitlinie für Zahnarztpraxen bei der Implementierung des praxisindividuellen Qualitätsmanagementsystems indem Sie vor allem in §4 ausführlich die anzuwendenden QM Instrumente beschreibt.

Definierte, standardisierte und dokumentierte Qualitätsstandards und -prozesse (Qualitätssicherung) führen durch Transparenz und Nachvollziehbarkeit zu Qualitätssicherung und Rechtsicherheit.
Interne Instrumente wie u.a. Fehlermanagement, Risikomanagement, Teambesprechungen und die stetige Anpassung der Prozesse an gesetzliche Anforderungen stellen die kontinuierliche Qualitätsförderung / -verbesserung sicher.

Qualitätsmanagement - Nutzen

Den brancheneigenen Qualitätsstandard zu erreichen, reicht häufig nicht mehr aus, um sich von der Menge zu unterscheiden. Eine Praxis die erfolgreich sein will, muss sich immer wieder fragen: „was können wir darüber hinaustun?“ bzw. „was können wir tun, um den Patienten nicht nur zufrieden zu stellen, sondern Ihn zu begeistern, damit er wiederkommt, treu bleibt und uns weiterempfehlt?“
Mit einem individuellen Qualitätsmanagement können Sie Ihre Praxis von Anfang an effektiv und effizient durch kontinuierliches Planen, Lenken, Sicherstellen und Verbessern führen.
Gehören Sie zu den Praxen, die die Herausforderungen von morgen, bereits heute durch Exzellenz und herausragendes Management erfüllen.


Informieren Sie sich bequem und kostenlos mit unserem Spitta aktuell Newsletter über dentale News & Trends.
Ihre Einwilligung können Sie jederzeit an die im Impressum angegebenen Kontaktdaten widerrufen. Wir versenden unsere Newsletter entsprechend unserer Datenschutzerklärung. Wir bewerben in unseren Newslettern für Sie relevante Produkte und Dienstleistungen und freuen uns Ihnen zukünftig aktuelle Informationen und neue Angebote bedarfsgerecht per E-Mail, telefonisch, postalisch oder per Fax zukommen zu lassen
Das könnte Sie auch interessieren:
18.03.2016
Qualitätswahrnehmung aus Patientensicht mehr

Wie Patienten eine Praxis bewerten, ist von vielen Faktoren abhängig. Ein modernes Praxisdesign, gute Raumluft, ein bequem ausgestattetes Wartezimmer, pünktlicher Behandlungsbeginn und geringe Wartezeiten sin... mehr

22.03.2016
Bausteine eines QM-Systems mehr

Ein prozessorientiertes QM-System bildet das betriebliche Geschehen nah an der Unternehmenspraxis ab. Demzufolge beinhalten die Bausteine des QM-Systems den Kern dessen, was unternehmerische Aktivitäten grunds... mehr

14.03.2017
Die wichtigsten Eckdaten eines QM-Systems in der Zahnarztpraxis mehr

Vor zehn Jahren hat der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) in einer Richtlinie die Anforderungen an ein internes Qualitätsmanagement-System (QM-System) für alle Vertragszahnärzte festgelegt. Lesen Sie hier we... mehr