0 Artikel im Warenkorb

*zzgl. MwSt.

Zahnmedizin
Fort-und Weiterbildung


Interview mit einer ZMV-dent.kom Absolventin

21.06.2016
 - aktualisiert am 01.07.2016

Im Februar 2015 hat Nadine erfolgreich Ihre dent.kom Weiterbildung zur ZMV abgeschlossen. Im Interview mit dent.kom spricht Sie über Ihre neuen Aufgaben und Herausforderungen und darüber was sich in Ihrem Leben durch die Weiterbildung alles verändert hat.

Redaktion:
Seit Februar 2015 haben Sie die Weiterbildung zur ZMV abgeschlossen. Was hat sich seither beruflich für Sie verändert? Wie kann man sich den Praxisalltag als ZMV vorstellen?

Nadine:
Ich wurde mit offenen Armen als neue ZMV empfangen. Ich habe neue herausfordernde Aufgaben zugeteilt bekommen. Auch Patientengespräche und Rücksprachen mit dem Behandler sind noch intensiver geworden. Zudem fließen meine Meinung und mein Wissen jetzt mit größerem Gewicht in bestimmte Entscheidungen mit ein.
Auch hat das die Wahrnehmung als Person an sich verändert – Mein Selbstwertgefühl ist dadurch noch etwas angestiegen.

Redaktion:

Weiterbildung, ja – aber dann kommt die Frage: In Vollzeit oder berufsbegleitend? Sie haben sich dann für eine berufsbegleitende Weiterbildung entschieden. Warum? Worin sahen Sie die Vorteile und mit welchen Herausforderungen hatten Sie zu kämpfen?

Nadine:
Auf jeden Fall berufsbegleitend. Man kann sich die Zeit dann selbst einteilen. Als Mutter zum Beispiel kann man zum Beispiel auch mal mittags oder abends lernen, wenn die Kinder schlafen. Es ist zwar manchmal sehr anstrengend und man hat nicht immer den Kopf zum Lernen frei, aber man kann die Lernzeiten auch mal etwas schieben.
Arbeit in Vollzeit, Familie und nebenbei noch berufliche Weiterbildung, das ist kräftezehrend aber es lohnt sich. Ich bin sehr stolz auf das, was ich geschafft habe – und meine Familie auch.

Redaktion:
Wie muss man sich denn so ein Fernstudium vorstellen? Oftmals wird damit ein hohes Maß an Selbstdisziplin und Eigeninitiative verbunden – ist das wirklich so?

Nadine:
Ja, definitiv. Wenn die Hausaufgaben nicht korrekt gemacht werden und man sich dann nicht die Zeit nimmt, die Korrektur zu studieren und die Fehler zu bearbeiten, kann es am Ende sehr eng werden. Die Prüfung kommt nämlich schneller als man denkt. Es ist schon eine ernstzunehmende Sache.

Redaktion:
Bei einem Fernstudium trifft man die Kursteilnehmer und Dozenten ja nur bei den Präsenzphasen. Gibt es darüber hinaus trotzdem regelmäßigen Kontakt mit diesen Personen oder ist man während des Fernstudiums meistens auf sich alleine gestellt?

Nadine:
Nein, es kommt ja auch auf die zwischenmenschliche Ebene an. Ob man sich gut versteht und einen Draht zueinander hat. Wir haben zum Beispiel Lerngruppen gebildet und bei Fragen waren die Dozenten jederzeit per E-Mail oder telefonisch erreichbar.
Ich habe heute noch Kontakt zu anderen Kursteilnehmern aus unterschiedlichen Ecken Deutschlands. Ich denke das war ein sehr wichtiger Abschnitt in meinem Leben und die Menschen, die ich dort kennengelernt habe, haben mich auch positiv in anderen Lebensbereichen beeinflusst. Sie sehen also, Weiterbildung bezieht sich hier nicht nur auf die fachlichen Kompetenzen.

Redaktion:
Seit Ihrer schulischen Laufbahn und der anschließenden Ausbildung zur ZFA sind bereits ein paar Jahre vergangen. War es schwierig für Sie, wieder die „Schulbank“ zu drücken und zu lernen?

Nadine:
Ja, anfangs war es schon nicht leicht. Aber man gewöhnt sich daran. Es ist ja auch mal ganz angenehm, nur dazusitzen und zuzuhören.

Redaktion:
Sollten Sie noch eine Weiterbildung anstreben – würden Sie sich wieder für eine berufsbegleitende Weiterbildung entscheiden?

Nadine:
Ich denke schon. Zeitlich ist das auf jeden Fall die beste Methode, um sich in seinem Leben etwas aufzubauen, was Zukunft hat.

 

Sie haben auch Interesse daran sich per Fernlehrgang weiterzubilden, dann informieren Sie sich jetzt auf www.dentkom.de!

Kostenlose Downloads
Infodownload_dent.kom_ZMV.pdf
Hier erhalten Sie alle für Sie wichtigen Informationen und Unterlagen zu unserem Fernlehrgang zur ZMV als kostenloser Download.
Zum Download

Informieren Sie sich bequem und kostenlos mit unserem Spitta aktuell Newsletter über dentale News & Trends.
Ihre Einwilligung können Sie jederzeit an die im Impressum angegebenen Kontaktdaten widerrufen. Wir versenden unsere Newsletter entsprechend unserer Datenschutzerklärung. Wir bewerben in unseren Newslettern für Sie relevante Produkte und Dienstleistungen und freuen uns Ihnen zukünftig aktuelle Informationen und neue Angebote bedarfsgerecht per E-Mail, telefonisch, postalisch oder per Fax zukommen zu lassen
Kostenlose Downloads
Infodownload_dent.kom_ZMV.pdf
Hier erhalten Sie alle für Sie wichtigen Informationen und Unterlagen zu unserem Fernlehrgang zur ZMV als kostenloser Download.
Zum Download