0 Artikel im Warenkorb

*zzgl. MwSt.

Bestellformular
14.07.2017

Die 10 goldenen Regeln der Begründung

Laut § 5 GOZ kann der Zahnarzt selbst bestimmen, in welcher Höhe er sein Honorar ansetzt. Für den Einfachsatz bis zum 2,3-fachen Satz der einzelnen Leistung müssen keine Besonderheiten beim Honorar beachtet... mehr

06.07.2017

Abrechnung einer Teleskopreparatur an den Zähnen 13 und 23

Fallbeispiel: Der gesetzlich versicherte Patient hat zwei Teleskopkronen auf den Zähnen 13 und 23. Die Sekundärkronen sind durchgebissen und die Primärkronen haben zu wenig Friktion. Was kann für die Wieder... mehr

30.06.2017

Abrechnung mit sonstigen Kostenträgern Berufsgenossenschaft/Unfallkasse

Die häufigsten Unfallfolgen, die in der Zahnarztpraxis behandelt werden, sind Lockerungen von Zähnen, Schmelzfrakturen mit oder ohne Beteiligung der Pulpa, offene Wunden an den Lippen oder der Mundschleimhaut... mehr

19.05.2017

Abrechnung eines Aqualizers für GKV- und PKV-Patienten

Beim Aqualizer handelt es sich um eine konfektionierte Schiene. Er wird mehrfach als Sofort-Schiene zur Behandlung von Schmerzen und Verspannungen bei Cranio-Mandibulären-Dysfunktionen (CMD) verwendet. Die Sch... mehr

02.05.2017

So rechnen Sie den Zuschlag für Leistungen außerhalb der Sprechstunde richtig ab

Was passiert, wenn der Patient zwei aufeinanderfolgende Tage am Wochenende mit Schmerzen in der Praxis erscheint? Wie wird abgerechnet, wenn der Patient am Wochenende zur Wundkontrolle in die Praxis kommt? In d... mehr

13.04.2017

Begründungen zur Faktorsteigerung: Die Bemessungskriterien

Welche Kriterien gibt es? Was bedeuten diese Kriterien in der praktischen Umsetzung?... mehr

10.04.2017

Versäumter Termin – habe ich einen Anspruch auf Ausfallvergütung?

Versäumt ein Patient einen Arzttermin, stellt sich für den Arzt oft die Frage, ob er gegen diesen einen Anspruch auf eine Ausfallvergütung hat. Die Rechtsprechung hierzu ist nicht eindeutig. Man kann aber Kr... mehr

24.03.2017

Neue Vereinbarung: Mehrkostenleistungen der kieferorthopädischen Behandlung in der GKV

Eine Pflicht zur Übernahme der Kosten für eine kieferorthopädische Behandlung im Kindes- und Jugendalter besteht nach den geltenden Regeln für eine gesetzliche Krankenkasse nur, wenn bei dem Patienten eine ... mehr

27.02.2017

Abrechnung einer Implantatversorgung mit Wurzelstiftkappen auf Implantaten und Stege mit individuellen Steggeschieben

Ein Patient erhält eine Implantatversorgung auf den Implantaten regio 45, 42, 32, 35. Die Implantate wurden bereits bei einem Kieferchirurgen gesetzt. Was kann abgerechnet werden?... mehr

20.02.2017

So rechnen Sie die implantatbezogene Analyse korrekt ab

Im nachfolgenden Fall soll der Patient einen Heil- und Kostenplan für eine implantatbezogene Analyse und den dafür zusätzlich notwendigen Leistungen erhalten. Was muss beachtet werden?... mehr