0 Artikel im Warenkorb

*zzgl. MwSt.

Bestellformular
Fachthemen
Praxistipps


Abrechenbarkeit BEMA-Nr. 32 (WK)

08.12.2017

Abrechenbarkeit BEMA-Nr. 32 (WK)
Abrechenbarkeit BEMA-Nr. 32 (WK)

So rechnen Sie die BEMA-Nr. 32 (WK) korrekt ab!

Frage:

In der Praxis haben wir gerade eine KZV-Beanstandung zur BEMA-Nr. 32 (WK) vorliegen, da wir die Leistung ein zweites Mal erbracht und abgerechnet haben.

Unsere zuständige KZV schreibt, dass für den Kostenträger diese Position nur einmal abrechnungsfähig sei.

Kann die Position bei Verlust des bakteriendichten Verschlusses nicht nochmals abgerechnet werden?

Antwort:

Die BEMA-Nr. 32 (WK) ist je Behandlungsfall nur einmal je tatsächlich vorhandenen Wurzelkanal abrechnungsfähig. 

Erst nach definitiver Versorgung durch eine Wurzelfüllung nach BEMA-Nr. 35 kann die BEMA-Nr. 32 erneut abgerechnet werden (Revision).

Es kann jedoch durchaus Unterschiede in den einzelnen KZV-Bereichen geben. 

So kann evtl. in Ausnahmefällen bei Verlust des bakteriendichten Verschlusses auch erneut die BEMA-Nr. 32 angesetzt werden.

weiterlesen
Das könnte Sie auch interessieren:
13.09.2016
Im Vergleich: BEMA-Nr. 106 vs. GOZ-Nr. 4030 mehr

In vielen Vertragszahnarztpraxen herrscht ein routinierter Umgang mit dem BEMA, während bei der privaten Leistungsberechnung Unsicherheiten auftreten, die sich von der Anwendung der GOZ- und GOÄ-Positionen ü... mehr

02.03.2017
Abrechnungsfrage: Gibt es eine zeitliche Begrenzung bei der BEMA-Nr. 49 (Exz1)? mehr

Oder ist diese bei Bedarf an einem Zahn nach kurzer Zeit (innerhalb einer Woche) wieder abrechenbar?... mehr

30.06.2017
Ist BEMA-Nr.56a zur Entfernung einer Zyste neben BEMA-Nr. 40 (I) und 41a (L1) abrechenbar? mehr

Frage: Bei Entfernung eines Zahnes mittels Osteotomie sind BEMA-Nr. 40 (I)und 41a (L1) mit der Begründung „langandauernder Eingriff“ nebeneinander abrechenbar. Darf bei der Extraktion des Zahnes mit gleic... mehr