0 Artikel im Warenkorb

*zzgl. MwSt.

Fachthemen
Coronavirus (SARS-CoV-2)


Terminmanagement in Zeiten von Corona

20.04.2020

.
.

Egal, ob der Praxisbetrieb weiterläuft oder die Termine der Patienten abgesagt wurden; der Verwaltungsaufwand in der Praxis hat sich häufig verdoppelt. Da derzeit noch nicht absehbar ist, wann und wie der normale Praxisbetrieb wiederaufgenommen werden kann, ist es oft schwer, bereits Folgetermine zu vergeben.

Daher ist es jetzt wichtig, strukturiert und durchdacht an das Terminmanagement heranzugehen. Besonders bedacht geplant werden muss für die Zeit, wenn der Praxisalltag wiederhergestellt ist. Pauschale Lösungen gibt es hier leider nicht, jede Praxis muss sich individuell eine Vorgehensweise erarbeiten.

Es bietet sich jedoch immer an, sich To-Do-Listen oder Prioritätenlisten zu erstellen. Sicherlich wird der ein oder andere Patient auch eine geplante Versorgung zurückstellen, dennoch sollte kein geplanter Patiententermin in Vergessenheit geraten, bzw. nicht neu terminiert werden. Die nachfolgenden Übersichten sollen eine Richtlinie hierfür bieten.

Übersicht verschaffen

Es sollte zunächst geprüft werden, ob eine Übersicht aller Patienten besteht, deren Termin abgesagt wurde und für welche noch kein neuer Termin vereinbart wurde.

Dringende Folgebehandlungen

Außerdem sollte geprüft werden, bei welchen Patienten Behandlungen angefangen wurden und weitere Termine dringend erforderlich sind. In diesem Fall sind Termine zeitnah notwendig. Hierzu gehören unter anderem folgende Behandlungen:

  • endodontische Behandlungen mit medikamentösen Einlagen
  • indirekte oder direkte Überkappungen mit provisorischem Verschluss
  • endodontisch behandelte Zähne mit Erfordernis der Stabilisierung durch einen Stiftaufbau aufgrund einer Frakturgefahr
  • notwendige Extraktionen/Osteotomien z. B. nach vorheriger Schmerztherapie wie dentitio difficillis

Behandlungen, die an Genehmigungen gebunden sind

Folgende Fragestellungen sollten geprüft werden, wenn Termine für Behandlungen, die an Genehmigungen gebunden sind, vereinbart werden:

  • Zahnersatz: Sind die Heil- und Kostenpläne schon abgelaufen? Muss eine erneute Genehmigung erfolgen? 
  • Behandlungen, die zum Jahresende terminiert werden: Überlegung, ob Neugenehmigung nach dem 01.10.2020, da sich ab diesem Zeitpunkt die Höhe der Festzuschüsse ändert.
  • ggf. Parodontalbehandlungen (KZV Unterschiede!), falls die Genehmigung älter als 6 Monate ist

Termine, zu denen Folgebehandlungen gehören

Im Terminmanagement sollte bei der Planung folgender Behandlungen stets beachtet werden, dass hierzu zwangsweise Folgetermine gehören, die ebenfalls eingeplant werden müssen:

  • Individualprophylaxe
  • endodontische Behandlungen
  • konservierende Vorbehandlung
  • Parodontalbehandlungen
  • Schienentherapie
  • funktionsanalytische therapeutische Vorbehandlungen
  • Implantationen bzw. Freilegungen
  • Planungs-/Besprechungstermine für Zahnersatz

Termine zur Individualprophylaxe

Letztlich sollten folgende zusammenfassend rückblickende Überlegungen gestellt werden:

  • Bei welchen Patienten sind an Maßnahmen der Zahnreinigung Folgebehandlungen notwendig?
  • Bei welchen Patienten ist aufgrund des Krankheitsbildes ein engmaschiger Recall erforderlich?
  • Welche Patienten haben Termine abgesagt und keinen neuen Termin vereinbart – Recall?
  • ggf. Ressourcen schaffen, im Team planen/besprechen, ob zusätzliche Kapazitäten geschaffen werden für begrenzte Zeit z.B. Behandlungen an Samstagen

Fazit

All diese Übersichten und Fragestellungen sollten in Betracht gezogen werden, um ein möglichst effizient priorisiertes Terminmanagement zu führen. Somit ist die Praxis gut vorbereitet, wenn wieder ein geregelter Praxisalltag herrscht.


Informieren Sie sich bequem und kostenlos mit unserem Spitta aktuell Newsletter über dentale News & Trends.
Ihre Einwilligung können Sie jederzeit an die im Impressum angegebenen Kontaktdaten widerrufen. Wir versenden unsere Newsletter entsprechend unserer Datenschutzerklärung. Wir bewerben in unseren Newslettern für Sie relevante Produkte und Dienstleistungen und freuen uns Ihnen zukünftig aktuelle Informationen und neue Angebote bedarfsgerecht per E-Mail, telefonisch, postalisch oder per Fax zukommen zu lassen
Das könnte Sie auch interessieren:
23.03.2020
Kostenlose Mitarbeiterschulung zum Coronavirus für Zahnarztpraxen mehr

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus gibt es viele Fragen und Unsicherheiten in den Zahnarztpraxen. Wir stellen unseren Kunden deshalb kostenlos eine Mitarbeiterschulung zum Coronavirus auf der ... mehr

23.03.2020
Bundeszahnärztekammer zur aktuellen Situation in der Corona-Krise mehr

Die Bundeszahnärztekammer (BZÄK) hat sich mit den zahnärztlichen Körperschaften auf Bundes- und Landesebene und dem Bundesgesundheitsministerium (BMG) zum weiteren Vorgehen in der Corona-Krise beraten. Zent... mehr

14.04.2020
Wir halten Sie stets auf dem Laufenden! mehr

Wir werden Ihnen laufend aktuelle Informationen zur Krise bereitstellen, sodass Sie stets auf dem neuesten Stand sind. Schauen Sie gerne regelmäßig hier auf unserer Homepage und auf unseren Portalen vorbei.... mehr

08.04.2020
Corona und arbeitsrechtliche Fragen: Ausfall von Mitarbeitern mehr

In diesen Tagen fallen Mitarbeiter nicht nur wegen Krankheit aus, sondern auch weil sie aus Sorge um ihre Gesundheit oder zur Betreuung von Kindern zu Hause bleiben möchten bzw. müssen. Wie sind die verschied... mehr

09.04.2020
Corona-Hygiene-Pauschale: GOZ-Extravergütung für Schutzausrüstung in Zahnarztpraxen mehr

Die Ausbreitung der Atemwegserkrankung COVID 19 stellt die Zahnarztpraxen vor immense Anforderungen, auch bei der Beschaffung von Schutzmaterial. Die Bundeszahnärztekammer hat erfolgreich Gespräche mit dem PK... mehr

09.04.2020
Corona-Pandemie und das Mietrecht mehr

Die COVID-19-Pandemie stellt alle vor besondere Herausforderungen. Der normale Alltag ist weder im Arbeitsbereich noch im Privatbereich mehr zu finden. Durch die uns aufgegebenen Einschränkungen erfährt insbe... mehr

14.04.2020
Alle wichtigen Informationen zum Coronavirus für die Zahnarztpraxis mehr

Zahnarztpraxen wird empfohlen, die Hygienemaßnahmen in der Praxis zu verschärfen, um die medizinische Versorgung weiterhin sicherstellen zu können. Wie Sie sich und Ihr Praxisteam in Zeiten von Corona schüt... mehr

15.04.2020
Corona und Kurzarbeit mehr

Der Gesetzgeber hat als Reaktion auf die aktuelle Corona-Lage die Regeln für Kurzarbeit sowie Kurzarbeitergeld („KUG“) vorübergehend erweitert. KUG kann beantragt werden, wenn ein sogenanntes „unabwendb... mehr

15.04.2020
Beschlüsse zu Heilmitteln, Krankentransport und Arbeitsunfähigkeit mehr

Am 27. März 2020 hat der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) mehrere Verordnungen befasst, die in Zeiten der Corona-Pandemie zum Tragen kommen. Zu diesen Verordnungen gehören die Verordnung von Heilmitteln in d... mehr