0 Artikel im Warenkorb

*zzgl. MwSt.

Heike Rudolph

Zurück zur Übersicht
Vita

Dr. med. dent. Heike Rudolph, Jahrgang 1968, studierte von 1987 bis 1993 Zahnheilkunde an der RWTH Aachen und erhielt 1994 ihre Approbation als Zahnärztin. Nach Assistenzzeit in freier Praxis und späterer Niederlassung in Dormagen war sie von 2001 bis 2007 als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik, Medizinische Fakultät Carl Gustav Carus an der Technischen Universität Dresden tätig. Im Jahre 2005 promovierte sie dort mit Auszeichnung zum Thema „Einfluss der Digitalisierung und Flächenrückführung auf die erreichbare Präzision beim Einsatz dentaler CAD/CAM-Technologie“. Seit 2007 arbeitet Dr. Rudolph als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Universitätsklinikum Ulm, Department Zahnheilkunde, Klinik für Zahnärztliche Prothetik.

Ihre Forschungsschwerpunkte liegen auf den Gebieten Abformmaterialien, Hochleistungskeramik (Restaurationen und Implantate), CAD/CAM-Technologie, Rapid Prototyping und Verfahren zur 3DAnalyse von Restaurationen. Dr. Rudolph ist Mitglied im Normenausschuss Dental, im Arbeitsausschuss Metalle und im Arbeitskreis Keramik-/Metallkeramik-Systeme und war an der Evaluation von Forschungsanträgen an die Europäische Union im Rahmen des 6. Forschungsprogramms (2005) ebenso aktiv beteiligt wie an der Peer-Review für Dental Materials (2008). Sie wurde u. a. mit dem Tagungsbestpreis für den Kurzvortrag in der Sektion angewandte Informatik der Deutschen Gesellschaft für computergestützte Zahnheilkunde Jahrestagung 2007, ausgezeichnet.

Dr. Rudolph ist Autorin von über 80 Publikationen in Form von Fachartikeln, Büchern, Buchbeiträgen, Patenten und wissenschaftlichen Postern seit 2001 und hielt mehr als 40 nationale und internationale Fach- und Fortbildungsvorträge.

Kontakt
rudolph
Heike Rudolph