0 Artikel im Warenkorb

*zzgl. MwSt.

Fachthemen
Coronavirus (SARS-CoV-2)


Corona-Hygienepauschale: GOZ-Extravergütung für Schutzausrüstung in Zahnarztpraxen

09.04.2020

.
.

Die Ausbreitung der Atemwegserkrankung COVID 19 stellt die Zahnarztpraxen vor immense Anforderungen, auch bei der Beschaffung von Schutzmaterial. Die Bundeszahnärztekammer hat erfolgreich Gespräche mit dem PKV-Verband geführt, um die damit einhergehenden Mehrkosten für die Praxen aufzufangen. In ihrem gemeinsamen Beratungsforum für Gebührenordnungsfragen haben PKV und BZÄK mit Vertretern der Beihilfe eine schnelle und unbürokratische Hilfe vereinbart.

Eine Corona-Hygiene-Pauschale von 14,23 Euro pro Sitzung wurde verhandelt. Die Pauschale wird damit bei jeder Behandlung fällig, um die coronabedingten Mehraufwände der Zahnärzte auszugleichen. 

Beschluss Nr. 34 des Beratungsforums für Gebührenordnungsfragen

Zur Abgeltung der aufgrund der COVID-19-Pandemie deutlich erhöhten Kosten für Schutzkleidung etc. kann der Zahnarzt je Sitzung die Geb.-Nr. 3010 GOZ analog zum 2,3-fachen Satz zum Ansatz bringen. Auf der Rechnung ist die Geb.-Nr. mit der Erläuterung „3010 analog – erhöhter Hygieneaufwand“ zu versehen. Dementsprechend kann ein erhöhter Hygieneaufwand dann jedoch nicht gleichzeitig ein Kriterium bei der Faktorsteigerung nach § 5 Abs. 2 darstellen.

Dieser Beschluss tritt am 08. April 2020 in Kraft und gilt zunächst befristet bis zum 31. Juli 2020. Er erfasst alle in diesem Zeitraum durchgeführten Behandlungen. Das Ergebnis ist ein starkes Signal aller Beteiligten, dass der private Sektor gemeinsam und konstruktiv Lösungen findet, um die privatzahnärztliche Versorgung zu sichern.


Quelle:
Bundeszahnärztekammer


Informieren Sie sich bequem und kostenlos mit unserem Spitta aktuell Newsletter über dentale News & Trends.
Ihre Einwilligung können Sie jederzeit an die im Impressum angegebenen Kontaktdaten widerrufen. Wir versenden unsere Newsletter entsprechend unserer Datenschutzerklärung. Wir bewerben in unseren Newslettern für Sie relevante Produkte und Dienstleistungen und freuen uns Ihnen zukünftig aktuelle Informationen und neue Angebote bedarfsgerecht per E-Mail, telefonisch, postalisch oder per Fax zukommen zu lassen
Das könnte Sie auch interessieren:
23.03.2020
Kostenlose Mitarbeiterschulung zum Coronavirus für Zahnarztpraxen mehr

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus gibt es viele Fragen und Unsicherheiten in den Zahnarztpraxen. Wir stellen unseren Kunden deshalb kostenlos eine Mitarbeiterschulung zum Coronavirus auf der ... mehr

23.03.2020
Bundeszahnärztekammer zur aktuellen Situation in der Corona-Krise mehr

Die Bundeszahnärztekammer (BZÄK) hat sich mit den zahnärztlichen Körperschaften auf Bundes- und Landesebene und dem Bundesgesundheitsministerium (BMG) zum weiteren Vorgehen in der Corona-Krise beraten. Zent... mehr

14.04.2020
Wir halten Sie stets auf dem Laufenden! mehr

Wir werden Ihnen laufend aktuelle Informationen zur Krise bereitstellen, sodass Sie stets auf dem neuesten Stand sind. Schauen Sie gerne regelmäßig hier auf unserer Homepage und auf unseren Portalen vorbei.... mehr

07.04.2020
Zahnärzte ohne Rettungsschirm – Dramatische Einnahmeausfälle schon jetzt mehr

Die Bundeszahnärztekammer (BZÄK) fordert die Bundesregierung auf, auch Zahnärzte bei den finanziellen Hilfen im Gesundheitsbereich umgehend zu berücksichtigen. Denn mit dem COVID-19-Krankenhausentlastungsge... mehr

07.04.2020
An Tag „X“ in der Zahntechnik wieder durchstarten mehr

Die Zeiten sind im Moment nicht rosig – Kurzarbeit, Einnahmeausfälle, Sorgen um Gehaltszahlungen, Zuschüsse, Arbeitsplätze etc. Es ist wichtig, das „mentale“ Virus zu besiegen und nicht die Lust auf de... mehr

08.04.2020
Hilfen für Zahnarztpraxen dringend nötig mehr

Mit dem „COVID19-Krankenhausentlastungsgesetz“ werden die wirtschaftlichen Folgen im ambulanten wie stationären Bereich aufgefangen, es berücksichtigt jedoch nicht die Zahnärzte: Krankenhäuser, Vertrags... mehr

08.04.2020
Corona und arbeitsrechtliche Fragen: Ausfall von Mitarbeitern mehr

In diesen Tagen fallen Mitarbeiter nicht nur wegen Krankheit aus, sondern auch weil sie aus Sorge um ihre Gesundheit oder zur Betreuung von Kindern zu Hause bleiben möchten bzw. müssen. Wie sind die verschied... mehr